Didacta 2018

Kirche auf der Bildungsmesse in Hannover

Islamischer Religionsunterricht

Hessisches Kultusministerium: DITIB muss Unabhängigkeit unter Beweis stellen

KU-Beratung

Ein Angebot des RPI

Unser Programm 2018

Tagungen und Fortbildungen für Schule und Gemeinde

AKTUELL


    

Solidarisch wirtschaften in Zeiten des Wandels

Von Kristina Bayer

  

Die Welt ist aus den Fugen! Ein rasch fortschreitender Klimawandel, zunehmende soziale Ungleichheit in Nord und Süd und anhaltende kriegerische Konflikte sind nur einige Anzeichen des tiefen gesellschaftlichen Umbruchs, in dem sich die Weltgesellschaft derzeit befindet.
Seit über 30 Jahren werden die vielen Krisenerscheinungen des sogenannten wirtschaftlichen Fortschritts ausgiebig diskutiert. Während Institutionen wie der Club of Rome jahrzehntelang als einsame Rufer in der Wüste galten, zeigen neuere Umfragen einen Wertewandel: Laut einer Umfrage der Bertelsmann-Stiftung aus dem Jahr 2010 fordern fast 90 Prozent der deutschen Bevölkerung eine andere Wirtschaftsordnung. Für eine Mehrheit scheint damit der Zusammenhang zwischen der Zerstörung des ökologischen und sozialen Gleichgewichts und dem „kapitalgetriebenen Wirtschaften“ deutlich geworden zu sein.

Lesen Sie mehr ...

 

PRAXIS


© fab to pix (CC BY-SA 2.0)  

Mirjam tanzt für die Freiheit
Neue narrative Perspektiven auf den Exodus für Mädchen und alle

Von Martina Steinkühler

  

Exodus – welch eine Fülle an Text, an Fragen und an Zumutungen: Zweiter Gründungsmythos des Volkes Israel (neben den Erzelternerzählungen), Anlass diverser religionswissenschaftlicher Konstruktionen, reich an traditionsträchtigen Bildern, Motiven und Personen, inhaltlich für heutige Erzählende und Hörende sperrig, insbesondere in Fragen des Gottesbildes:

„Ich bin ein eifernder Gott“ – das ist gut für die, auf deren Seite Gott ist, verheerend für die anderen, seien sie Gegner von außen, wie die Ägypter, oder auch Schwache, Zweifler, Rebellen im eigenen Volk, so wie die, die murrten und um das Kalb tanzten, oder wie Mirjam, die Mose in Frage stellte.

Lesen Sie hier mehr ...


     

Mit Mose am brennenden Dornbusch
Ein Vorstellungsgottesdienst

Von Andreas Behr

 

„Ich lasse mich nur wegen des Geldes konfirmieren!“ Ich höre diesen Satz auch gelegentlich, messe ihm aber keine hohe Bedeutung bei. Meines Erachtens sagen Konfirmandinnen oder Konfirmanden das, um mal zu sehen, wie ich darauf reagiere. Oder sie sagen es auf dem Schulhof, weil es cooler klingt als zuzugeben, dass man eigentlich ganz gern zum Konfer geht.

Meistens sagen sie ganz ehrlich: Ich habe viele gute Gründe mich konfirmieren zu lassen, und das Geld kommt mir nicht ungelegen, darüber freue ich mich auch.

Lesen Sie hier mehr ...


© Denise  / pixelio.de

„Bilder sagen mehr als tausend Worte“
Das Bild als Bereicherung des Unterrichts

Von Anke Vogt

 

Wir leben in einer Zeit, in der es unzählige Möglichkeiten der Informationsaufnahme gibt. Bilder spielen dabei eine große Rolle. Alle Medien nutzen die visuellen Wahrnehmungsmöglichkeiten des Adressaten. Neben einer potentiellen Reizüberflutung wird das Bild degradiert zu einem Massenmedium, das den Betrachter zudem auch noch manipulieren kann. Gerade deshalb ist es wichtig, den Blick zu schärfen. Die neuen Curricula in fast allen Fächern geben den neuen Medien einen großen Stellenwert und verlangen die Vermittlung von Methoden der Rezeption und Produktion von Bild und Film. Diese neue Herausforderung sollte angenommen werden als Bereicherung des Unterrichts und den Schülerinnen und Schülern neue Sichtweisen vermitteln.

Lesen Sie hier mehr ...

 

REZENSION


   

Sönke Zankel und Niklas Günther: Religionsdidaktik in Übersichten, Ein Überblick für Studierende, Referendare und Lehrkräfte, Göttingen 2017, 128 Seiten, 18,00 €

  

Wer sich professionell mit Religionsunterricht beschäftigt, der weiß um die Vielfalt dieses Faches und die zahlreichen didaktischen Aspekte, die es bei der Unterrichtsplanung zu berücksichtigen gilt. Der Band „Religionsdidaktik in Übersichten“ spiegelt die Komplexität des Faches Religion wider und fasst sie in komprimierter Form zusammen. Die Gliederung des 128 Seiten starken Buches orientiert sich an den klassischen Fragen der Religionsdidaktik: Religionsunterricht vorbereiten, Rahmenbedingungen des RU, fachdidaktisches Praxiswissen, Handlungsfeld Religionsunterricht und Methoden im Religionsunterricht – so lauten die Überschriften der fünf zentralen Kapitel.

Lesen Sie hier mehr ...


Bildnachweise Themenslider: Loccumer Pelikan (groß): © Rosel Eckstein / pixelio.de | Schulseelsorge: © stck.xchng | Podcast: © Philip Kromer (CC BY-SA) | Mit Kunst unterrichten: © Marco Görlich/ PIXELIO | Bibliothek, Online-Vorträge: © Dietmar Peter | Impulsbilder: © Dietmar Peter | Lernwerkstatt: © Beate Peters |  Reformationsjubiläum groß: © Arkodeb (CC BY-SA 2.0); Reformationsjubiläum klein: © Olaf Schneider / PIXELIO | Passion und Ostern: © uschi dreiucker / PIXELIO | Bildungsforum: © Cha già José  (CC BY-SA-NC) | Erklärung: © Jon S (CC BY)| Vorträge: ©  Sascha Kohlmann (CC BY-SA) |  Konfessionelle Kooperation: © Tim Reckmann  / pixelio.de |  Konfessionelle Kooperation groß: © S. Hofschlaeger / pixelio.de |  Schulgottesdienste groß: © digital cat (CC BY)  | Studium für das Lehramt Evangelische Religion: © Universität Salzburg (CC BY) | Stellenanzeige: © Willi Heidelbach (CC BY) | Diakoniepraktika © Boudewijn Berends (CC BY)| Weihnachten © Vale (CC BY 2.0) | Neuerscheinung: © PROCollegeDegrees360 (CC BY-SA 2.0)| Themanportal: Menschen auf der Flucht © ResoluteSupportMedia (CC BY 2.0)  | Materialpool: © PROallispossible.org.uk (CC BY 2.0) | Kirchentag: DEKT/Alasdair Jardine   |  News: © Silke Remmery (CC BY 2.0) | 
 

NACHRICHTEN

20. Januar 2018

Braunschweiger Akademie Abt Jerusalem erweitert Konvent

Braunschweig (epd). Die Evangelische Akademie Abt Jerusalem in Braunschweig hat ihren Konvent...

19. Januar 2018

Zentralrat der Juden gegen Feiertag am Reformationstag

Berlin/Hannover (epd). Die niedersächsische Initiative für die Einführung eines...

18. Januar 2018

Ministerpräsident Günther will Reformationstag zum Feiertag machen

Kiel/Hannover (epd). Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat...

BETRACHTET

Eckart Hahn, Anbetung der Könige (nach Rubens), 2011, Acryl auf Leinwand, 230 x 180 cm, Sammlung Museum am Dom Würzburg   

Eckart Hahn: Anbetung der Könige